Uwe Rechlin GmbH Elektroanlagen

Qualität seit mehr als 35 Jahren

Prüfung gem. DGUV Vorschrift 3

Die gesetzlichen Unfallversicherungen fordern vor der Inbetriebnahme elektrischer Anlagen, wie auch später im regelmäßigen Betrieb, eine fachgerechte Prüfung gem. DGUV Vorschrift 3, zur Vermeidung von Unfallrisiken. Diese Prüfungen gehören zu den Betreiberpflichten. Wer diese Prüfung vernachlässigt, nimmt ein hohes Risiko auf sich.

Warum wird geprüft?

Ziel der Prüfungen ist es, Defekte und Mängel rechtzeitig zu lokalisieren und dadurch die Sicherheit für Sie, Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu garantieren.

Was wird geprüft?

Geprüft werden ortsveränderliche Geräte (z.B. Computer, Drucker, Monitor, Kaffeemaschine, usw...) und ortsfeste Geräte (z.B. Verteilung, Steckdosen, Leitungen, usw...).

Zu unseren Leistungen zählt:

  • Erstprüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100-600
  • Wiederholungsprüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105-100
  • Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel nach DIN VDE 0701-0702

Wie wird die Prüfung durchgeführt?

Alle Betriebsmittel werden einzeln geprüft. Die Prüfung umfasst folgende Schritte:

  • Das zu prüfende Gerät in die Datenbank einpflegen und mit einem Barcode versehen
  • Sichtprüfung auf Beschädigungen oder unsachgemäße Verwendung
  • Durchführung der vorgeschriebenen Messungen
  • Bei bestandener Prüfung das Gerät mit einem Prüfaufkleber versehen

Wer darf prüfen?

Die Prüfung gem. DGUV Vorschrift 3 muss von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.

Wie oft muss geprüft werden?

Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel sind vor der ersten Inbetriebnahme und nach einer Änderung oder Instandsetzung vor der Wiederinbetriebnahme zu prüfen. Die DGUV V3 gibt als Richtwert eine Prüffrist von 6 Monaten vor, wobei diese verlängert werden kann, wenn bei den Prüfungen eine Fehlerquote  < 2 % erreicht wird.

Als Maximal-Richtwerte schreibt die DGUV V3 vor:

  • 1 Jahr in Fertigungsstätten, Werkstätten, auf Baustellen oder unter ähnlichen Bedingungen
  • 2 Jahre in Büros oder unter ähnlichen Bedingungen

Ortsfeste Anlagen müssen in der Regel alle vier Jahre gemessen werden.

Wer haftet für die Prüfung?

Für einen Schadensfall aufgrund einer unzureichenden Prüfung haften die Verantwortlichen im Betrieb. Leider legen manche Anbieter einen unzureichenden Zeitaufwand zugrunde, um Dumpingpreise anbieten zu können. Wir garantieren Ihnen hingegen eine fachgerechte und rechtskonforme Prüfung.

 

Freuen Sie sich auf:

  • Eine kompetente Beratung
  • Jahrelange Erfahrung
  • Freundliches Fachpersonal, dass die vorgeschriebenen Prüfungen gewissenhaft durchführt
  • Die Kennzeichnung der Betriebsmittel mit einer Prüfplakette, Prüfdatum und einem Barcode
  • Eine Dokumentation bzw. ein Fehlerprotokoll

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne auch mit folgenden Dienstleistungen:

  • Reparaturen vor Ort
  • Austausch von Ersatzteilen und Geräten

Holen Sie sich gleich Ihren ersten Prüftermin. Wir beraten Sie gerne!

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Hier geht es zu unserer Angebotsanfrage oder rufen Sie uns einfach an.